Warum zu Linux wechseln?

In erster Linie soll ein Computer jederzeit wie gewohnt funktionieren. Deshalb ist Konstanz neben der Sicherheit die wichtigste Eigenschaft von Linux. Der Umstieg von Windows zu Linux ist für die meisten Anwender sehr leicht. Anwendungen wie Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird, LibreOffice und VLC sind auch auf Windows-Systemen sehr verbreitet.

Nutzer, die ausschließlich im Internet surfen, Emails schreiben, Dokumente bearbeiten und Bilder sammeln, sind nicht auf Microsoft Windows angewiesen. Für diese Nutzer ist Linux besonders interessant.

Es liegt uns fern Windows schlecht zu machen, leider ist die "Warum?"-Frage nur durch Vergleiche zu beantworten:

Anwenderfreundlichkeit

Die neue Oberfläche von Windows 10 ist für viele, vor allem ältere Anwender, sehr gewöhnungsbedürftig. Unser Linux-System orientiert sich an der Bedienung von Windows XP / Windows 7, so ist der Umsteig von einem älteren Windows auf Linux meist leichter als auf Windows 10.

Bestehende Computer länger nutzen

Linux kann sehr gut mit älteren Computern verwendet werden. Linux läuft bereits mit 1 GB RAM und einer langsamen Dual-Core-CPU flüssig. Für Windows 10 sollten Sie mindestens 4 GB RAM haben. Eine SSD beschleunigt sowohl Windows als auch Linux enorm. Es ist ökologisch und ökonomisch deutlich sinnvoller Computer so lange wie möglich zu nutzen. Deshalb empfiehlt sogar das deutsche Umweltbundesamt gebrauchte Geräte zu kaufen und mit OpenSource-Software zu verwenden, um die maximale Lebensdauer auszunutzen.

Updates ohne Behinderung

Bei Windows 10 gibt es häufig Updates die den Rechner zwischen 5 Minuten und mehreren Stunden blockieren.
Auch unser Linux System erhält fortlaufend Updates, diese werden im Hintergrund installiert und behindern Sie nicht bei der Arbeit.

Sicherheitsaspekte

Das Sicherheitskonzept von Linux verhindert dass Angreifer oder unbedarfte Anwender systemkritische Änderung vornehmen können. Dies führt auch dazu, dass Viren unter Linux nur sehr begrenzt Schaden anrichten könnten. Aufgrund der Systemvielfalt und der geringen Erfolgschance von Viren auf Linux-System sind diese quasi nicht existent. So dass Experten aktuell keinen Bedarf für einen Virenschutz auf Linux sehen. Sie können jedoch gerne einen Virenschutz erhalten und nutzen.
Auch das sammeln von Daten durch Microsoft steht immer wieder in der Kritik.

Support durch PC-vor-Ort und PC-Service-Pforzheim

Für die viele Anwender war das Problem an Linux bisher, dass sie Angst haben bei Problemen keinen Support zu erhalten. PC-vor-Ort Rutesheim und PC-Service-Pforzheim schließen diese Lücke.

Kosten

Microsoft hat das Ziel alle Nutzer zu einem Microsoft-Konto zu zwingen und Windows zusammen mit Office 365 an die Anwender zu vermieten. Für Unternehmen ist Microsoft 365 bereits verfügbar, und kostet ca. 20 Euro pro Monat! Windows wird so ein teurer Spaß!
Linux selbst ist und bleibt kostenlos, nur der Service ist kostenpflichtig. Der optionale Service-Vertrag von PC-vor-Ort / PC-Service-Pforzheim kostet pro Monat nur 5 Euro.